Winterplausch im Noviziat

Nach dem Frühstück verschwinden Deborah, Mariana und ich ins Zimmer. Heute geht es ab in den Schnee, von dem es in diesem Winter reichlich gegeben hat. Am ersten Tag nach dem heftigen Schneefall war es wolkenlos und sonnenklar. Der Morgen war noch etwas neblig und so wurde die Fahrt auf den Glaspass ein mystisches Abenteuer.

Oben angekommen, zogen wir unsere Schneeschuhe an, als die Sonne zwischen den Wolken hervorkam. Auf dem präparieren Schneeweg machte ich meine ersten Schritte mit den Schneeschuhen und Skistöcken, was ein Traum war in dieser verschneiten Schneelandschaft. Alles sah noch so unberührt, rein und klar aus. Die Luft glitzerte vom Nebel, der sich immer mehr auflöste und der Sonne wich. Verschneite Tannen, die im Schnee versanken und der Landschaft ein märchenhaftes aussehen verliehen.

Auf dem Rückweg zum Glaspass nahmen wir einen Weg, den eine Gruppe von Schneeschuhläufern durch den Tiefschnee vorgepfadet hatte. Das hat die Rundtour noch verschönert und interessant gemacht.

Für das Mittagessen gingen wir zur Klosterhütte, aber der Weg zur Hütte war nur zu Fuss erreichbar. Das erste Stück war durch die Skifahrer gepfadet, im zweiten Abschnitt sanken wir bis zur Hüfte ein. Abwechslungsweise pfadete jemand vor, weil es so anstrengend war. Mit letzter Kraft erreichten wir die Hütte und freuten uns schon auf die Tomatenspaghetti. Nun mussten wir zuerst das Feuer anmachen und los ging’s mit Kochen. Mit grossem Appetit genossen wir das einfache und gute Menü, aber in der Hütte war es eiskalt, draussen an der Sonne war es einiges angenehmer. War das ein wunderschöner Tag, einfach sich gehen lassen, geniessen und den Kopf auslüften. Glücklich und müde kehrten wir ins Tal in den Alltag zurück.


Zwischendurch machen wir solche Ausflüge. Nehmen das Auto, fahren z.B. den Heinzerberg hinauf nach Lescha, wo man mit dem Sessellift hinauf zur Schlittelbahn gelangt. Die Bahn geht durch den Wald und hat einige Kurven. Sie ist echt toll gemacht und es machte riesigen Spass. Eine Abfahrt um die Sorgen und Lasten hinter sich zu lassen, denn es gibt immer viel zu lachen.

Sr. M. Teresa

1 Kommentar zu „Winterplausch im Noviziat

  1. Traumhaft! Ich glaube, ich werde auch noch einmal ein Noviziat machen 😉😂
    Herzliche Grüsse und gutes Weitergehen auf dem geistlichen Weg!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close