Auf den Spuren des hl. Dominikus

Ferientage in Bludenz

Abend der Barmherzigkeit

Ab Freitag Abend genossen wir die Gastfreundschaft unserer Mitschwestern in Bludenz (Vorarlberg). Vier junge Erwachsene liessen sich auf dieses Abenteuer mit Sr. Teresa, Sr. Manuela und Sr. Maria.

Begonnnen haben diese Tage mit einem Abend der Barmherzigkeit, der jeden Herz-Jesu-Freitag, also am ersten Freitag im Monat, von unserem Mitschwestern in Bludenz durchgeführt wird. Es war ein eindrücklicher Gottesdienst, nicht zuletzt, weil wir gleich auch noch den Primizsegen von Benjamin Schmid empfangen durfte, der an diesem Abend eine Nachprimiz feierte.

Der hl. Dominikus

Am Samstag befassten wir uns mit dem hl. Dominikus. Wer war er überhaupt, wie kam er dazu, einen Orden zu gründen, wie wurde er von seinen Mitmenschen erlebt, was waren seine Anliegen, was hat er uns heute noch zu sagen? Zwei Kurzfilme, Zitate von seinen Zeitgenossen, einige Lebensdaten und das persönliche Zeugnis von uns Schwestern versuchten auf diese Fragen eine Antwort zu geben. Am Schluss nahmen wir uns noch ein Motto für den Tag mit.

Milkafest und Bludenz

Dieser ging dann weiter mit einem Besuch in Bludenz. Neben der Besichtigung der Laurentiuskirche schlenderten wir durch das Städtchen, das gerade mit dem Milka-Fest belegt war. Schokolade fanden wir zwar beinahe keine, dafür gönnten wir uns ein Eis und auf dem Rückweg wurden wir spontan von einer Bekannten der Schwestern in den Garten zu einem Schlückchen Saft oder Sekt eingeladen.

Der Abend war mit Kinoprogramm gefüllt, was beinahe etwas schade war angesichts des schönen Wetters. Trotzdem, den Garten konnten wir auch noch geniessen.

Bürserschlucht

Nach dem Sonntagsgottesdienst ging es auf Wanderschaft. Mit zwei Autos wurden wir nach Bürs gefahren und von dort aus machten wir uns durch die Schlucht auf den Weg zum Bürserboden und dann weiter nach Brand. Brand sollten wir jedoch nicht erreichen, da der Weg gesperrt war. Die Natur in der Schlucht war aber herrlich und die Aussicht auf dem Bürserboden imposant. Zurück im Kloster setzten wir uns gleich in die Kirche zur Vesper und anschliessend an den reich gedeckten Tisch zum Abendessen. Danach galt es bereits wieder Abschied zu nehmen. Es waren erholsame Tage in einer frohen Gemeinschaft.

1 Kommentar zu „Auf den Spuren des hl. Dominikus

  1. Danka viil mol für d organisation vo dem tolla weekend!!!

    Machet umbedingt meh vo dena 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close